Hygieneverordnung



Raumlufttechnische Anlagen müssen in einem hygienisch einwandfreien Zustand sein. Dafür ist der Betreiber verantwortlich.

Seit Mitte 1998 ist die Hygienewartung von RLT-Anlagen durch die VDI 6022 Teil 1, für Büros und Versammlungsstätten und seit Ende 2002 durch Teil 3 für den Produktionsbereich, verbindlich geregelt. Sie stellt für diese Bereiche den Stand der Technik dar. Um den hygienisch einwandfreien Zustand der Anlage, über den gesamten Zeitraum des Betriebs, beweisen zu können, muss dieser dokumentiert werden.

Auch hierzu ist der Betreiber verpflichtet. Die rechtliche Verbindlichkeit der VDI 6022 ergibt sich aus §3 und §4 des Arbeitsschutzgesetzes von 1996. Hier steht: 1.) Das der Arbeitgeber verpflichtet ist, alle Maßnahmen zu ergreifen, die die Gesundheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz gewährleisten, und 2.) Der Arbeitgeber hat bei den Maßnahmen den Stand der Technik im Bereich der Hygiene zu berücksichtigen. Dieses bedeutet, dass der Betreiber seit Einführung der VDI 6022 zu einigen Änderungen im Bereich der Wartung und Instandsetzung von RLT-Anlagen verpflichtet wird.

Dokumentation nach VDI 6022


Das Hygienebuch, welches wir bei unserer Wartung anwenden, basiert auf der Intervall-Tabelle in der VDI 6022 Seite 37-40.

Weiterhin muss bei Anlagen mit Befeuchtung alle 2 Jahre und bei Anlagen ohne Befeuchtung alle 3 Jahre eine Hygieneinspektion durchgeführt und dokumentiert werden. Auch für diese Durchführung haben wir geschultes und zertifiziertes Personal.

Sie bekommen bei uns alles aus einer Hand:
  • Mikrobiologische Untersuchung (Befeuchter , Kühlturm , Luft)
  • Physikalische Überprüfung (RLT-Anlage, Zuluft im Raum)
  • Technischer Abgleich der Anlage nach VDI 6022
  • Erstellung eines Maßnahmenkatalogs
  • Umbau und Instandsetzung der RLT-Anlagen
  • Fachgerechte Entsorgung der Nährböden


Unser Geschäftsführer Bruno Ruf ist zertifiziert nach VDI 6022 Kategorie A.

VDI6022_thumb