System Bauer - COSMOS® OPEN

Die energieeffizienteste Regelungstechnik für Ihre Lüftungsanlagen!



Das System Bauer ist ein patentiertes Verfahren zur Regelung von Lüftungsanlagen. Bei einer Lüftungsanlage kann ab einem 2,5-fachen Luftwechsel normalerweise auf eine statische Heizung und in den meisten Fällen auf eine Kühldecke verzichtet werden. Bei einer optimalen Durchmischung der Raumluft mit der Zuluft, spielt die Zulufttemperatur, die Austrittsgeschwindigkeit der Zuluft und die Örtlichkeit der Luftauslässe keine Rolle mehr!

Durch das optimale, langsame und gleichmäßige Durchmischen der Luftmassen im Raum gibt es keine Temperaturinseln mehr. Der gesamte Energieverbrauch des Raumes verringert sich.

Einen Kurzschluss zwischen Zu- und Abluft kann es mit dem System Bauer Optimierungstechnik nicht mehr geben. Selbst große Raumhöhen werden nicht mehr zum Problem!

Durch die Verringerung der Luftströmung im Raum kann der Heiz-Sollwert um 1 ° bis 2 °C herabgesetzt werden und die Nutzer empfinden die Herabsetzung als angenehm!

Patentiertes Verfahren zur Regelung von Lüftungsanlagen.

Durch einfache Umrüstungen mit geringen Änderungen erhöht sich die Leistung von Lüftungsanlagen erheblich – neue Lüftungsanlagen können kleiner dimensioniert werden. Einhergehend ergibt sich eine deutliche Betriebskostensenkung sowie eine erheblich gesteigerte Behaglichkeit auf Grund verbesserter Strömungsverhältnisse im Raum.



Kurzdarstellung Bauer Optimierungssystem



Beim System Bauer Optimierungstechnik (BaOpt) handelt es sich um ein Regelungssystem, mit dem Zentrallüftungs- und Klimaanlagen optimiert werden. Im zu belüftenden Raum ergibt sich eine ungerichtete Luftströmung, wobei Zuluft und Raumluft homogen durchmischt sind.


Vorteil 1: Steigerung der Behaglichkeit

An nahezu jeder Stelle im Raum stellt sich die gleiche niedrige Strömungsgeschwindigkeit ein. Die Strömungsgeschwindigkeit im Raum richtet sich nach der eingebrachten Luftmenge. Eine optimale Raumdurchströmung (geringste Termperaturschichten, keine Kaltluftseen, kein Kaltluftabfall, keine Temperaturinseln…) ergibt sich unter Ausnutzung des gesamten Raumvolumens, ohne dass Kurzschlussluftmengen verursacht werden.


Vorteil 2: Minimierung des Energieverbrauchs

Die gleichmäßige Durchmischung der Zuluft mit der Raumluft minimiert die Wärmeverluste im Winter und den Kältebedarf im Sommer. Der notwendige Frischluftanteil, der mit viel Energie aufbereitet wird, kann auf ein Minimum reduziert werden. Ein Luftqualitätsfühler stellt dabei jederzeit sicher, dass Grenzwerte für die Raumluftgüte nicht unterschritten werden. Gegenüber konventionellen Regelungstechniken werden Energieeinsparungen von ca. 25 %, meist auch mehr erreicht. Werden Anlagen im Bestand auf das System Bauer Optimierungstechnik umgerüstet, sind somit Amortisationszeiten von wenigen Jahren realisierbar.


Vorteil 3: Reduzierung der Investitionskosten bei Neuanlagen

Bei Neuanlagen können die Lüftungsgeräte bereits in der Planung kostengünstig auf den geringeren Bedarf ausgelegt werden. Auch das Kanalnetz und die Lüftungsauslässe reduzieren sich. Höhere Einblastemperaturen im Heizfall ermöglichen den Verzicht auf statische Heizung selbst bei Luftwechselzahlen nahe der Mindestaußenluftrate. Kühldecken in durchschnittlichen Büroräumen können schon bei einem Luftwechsel von drei- bis viermal pro Stunde entfallen. Weil Zuluft mit minimal 12 °C zugfrei in den Raum eingebracht wird, ist die Nutzung der freien Kühlung zu über 70 % des Jahres möglich: Dies verringert den Volumenstrom und spart teure Kälteenergie.



Beispiel: ARTE (Straßburg)

Umrüstung der Lüftungsanlage für die Studios des deutsch-französischen Fernsehsenders ARTE.

Resultate

Mit der weltweit patentierten Lüftungsregelung (Patent BAUER) von COSMOS-BaOpt reduzieren Sie die Energiekosten (Heizung/Kälte/Lüftung) je nach Objekt von ca. 25 % bis über 50 % und steigern gleichzeitig die Behaglichkeit und das Wohlbefinden.

Bei Neubauvorhaben verringert sich der Investitionsbedarf durch kleinere Lüftungsanlagen, diese minimieren gleichzeitig die Betriebskosten.

Die Architektur und Nutzung der Gebäude wird durch kleinere Lüftungskanäle und die nahezu beliebige Platzierung der Ein- und Auslässe ebenfalls verbessert.